Seite auswählen

Werbung

Digitale Bildung: Jeder Schüler soll in Dassow ein Tablet bekommen

Digitale Bildung: Jeder Schüler soll in Dassow ein Tablet bekommen
Foto: Klaus Amberger

Die Schule in Dassow (Nordwestmecklenburg) bekommt 5000 Euro von der Manfred-Roth-Stiftung. Damit sollen Tablets gekauft werden, um das Lernen digitaler zu machen. Was sagen die Schüler dazu?

Was könnte man nicht alles mit 5000 Euro anstellen? Ein hippes Lastenfahrrad kaufen? Einen akustisch endgeilen Bang-&-Olufsen-Lautsprecher oder eine dekadente Nacht in der Präsidentensuite im Leipziger Steigenberger exklusive Frühstück? Man könnte auch jedem der 420 Schüler der Dassower Regionalen Schule mit Grundschule und der Außenstelle in Selmsdorf acht Kugeln Eis à 1,50 Euro spendieren. Doch in Dassow werden jetzt 5000 Euro in die Bildung investiert.

„Zurzeit haben wir erst 85 Tabletcomputer“, sagt Schulleiterin Sabin Kurda. „Unser Ziel ist es, dass wir so schnell wie möglich für alle Kinder und Jugendlichen je ein iPad für den Unterricht bereitstellen können.“ Wie wichtig das sei, habe sich auch während der vergangenen Lockdown-Phasen gezeigt. „Einigen Kindern, die zu Hause keinen Computer zur Verfügung haben, konnten wir die Tablets für das Homeschooling mitgeben.“

Manfred Roth machte Discounter Norma groß

Das Geld für die nächsten Tablets wurde vor der Schule symbolisch, in Form eines überdimensionierten Schecks, an den Vorsitzenden des Schulfördervereins, Siegfried Schöne, überreicht. Spender ist die Manfred-Roth-Stiftung, die weitestgehend unbekannt ist, aber deutschlandweit Projekte unterstützt. Namensgeber ist Manfred Roth (1936–2010), der den Lebensmitteldiscounter Norma zu einem bedeutenden Handelsunternehmen entwickelt hat.

„Die Stiftung möchte mit der Summe Bildung, Erziehung, die Stärkung der Medienkompetenz und die Digitalisierung unterstützen“, sagt Anett Naborowski vom Norma-Logistikzentrum in Rostock und dort zuständig für die Aus- und Weiterbildung. „Wir haben uns das Konzept der Schule in Dassow genau angesehen – es hat uns überzeugt.“

Schüler würden nicht nur iPads kaufen

Und was sagen die Schüler zu der Spende und der Investition in Tablets? Nic (13) aus der 8. Klasse sagt: „Die Tablets sind gerade für den Distanzunterricht total wichtig.“ Bislang gebe es viel zu wenige. Till (14) meint: „Von dem Geld hätte man auch Bücher und Arbeitsmaterialien für uns kaufen können.“ Klassenkamerad Kim (14) hätte das Geld für notwendige Reparaturen und Ausbesserungsarbeiten am Schulgebäude ausgegeben. „Das äußere Erscheinungsbild einer Schule ist doch auch wichtig“, analysiert Kim.

Die 13-jährige Hadia, findet die Tablets wichtig, weist aber darauf hin, dass für die Schule in ein funktionierendes Wlan investiert werden müsste. „Wir haben leider nur zwei Räume, wo das Internet gut funktioniert“, fasst Hadia zusammen. Amelie (14) wünscht sich mehr neue Sitzgelegenheiten auf dem Schulhof, betont aber: „Die iPads sind sehr gut – wenn wir sie haben müssen wir nicht mehr so viele schwere Schulbücher in unseren Schultaschen herumschleppen. Die Technik ist dann unser Schulbuch.“

INFO:

Die Manfred-Roth-Stiftung ist nach dem Sohn des Gründers der Lebensmittelkette Georg Roth, des späteren Lebensmitteldiscounters Norma, benannt. Die Stiftungsgelder speisen sich aus dem Privatvermögen des Unternehmers Manfred Roth (1936–2010) und aus Gewinnen des Geschäftes.

Norma gehört zu den großen Lebensmitteldiscountern mit Sitz in Nürnberg. Mehr als 1450 Filialen stehen in Deutschland, Frankreich, Tschechien und Österreich. 54 Filialen gibt es in MV.

16 zentrale Niederlassungen (Logistikzentren) versorgen die Filialen. Eines dieser Zentrallager steht in Dummerstorf bei Rostock. Es versorgt neben den Häusern in MV drei in Niedersachsen, zwei in Brandenburg und acht in Schleswig-Holstein. Diese insgesamt 67 Filialen werden täglich von 30 bis 35 Lkw angefahren.

16 000 Mitarbeiter beschäftigt das Unternehmen, im Nordosten sind es etwa 800 Frauen und Männer. Darunter 51 Auszubildende.

Die erste Filiale wurde 1964 in Nürnberg eröffnet. Die erste in MV 1991 in Wismar.

Der Bruttoumsatz lag im Jahr 2019 in Deutschland bei gut 3,6 Milliarden Euro (Quelle: statista.com).

Norma bildet aus: Verkäufer, Fachlageristen, Fachkräfte für Lagerlogistik, Kaufleute im Einzelhandel und Büromanagement. Ein duales Studium ist möglich.

Info: www.kariere-bei-norma.de

Von Klaus Amberger

Unsere MADS-Partner aus dieser Region:

Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend