Select Page

Advertisement

Kennt Ihr Rostocks Schokoladenseiten?

Kennt Ihr Rostocks Schokoladenseiten?
Foto:  Reisereporter

800 Jahre ist Rostock schon alt. Bei der langen Geschichte ist die Hansestadt reich an Sehenswürdigkeiten. Aber nicht nur Altes lockt Besucher an. Wir sagen dir, bei welchen Orten du unbedingt mal vorbeischauen solltest.


1. Das Steintor

Der niederländische Renaissancebau zeigt auf der Stadtseite die drei Wappen, die zu Rostock gehörten, sowie die Inschrift „Sit intra te concordia et publica felicitas“ – „in deinen Mauern herrsche Eintracht und allgemeines Wohlergehen“. Der Greif war immer ein mythisches Schutztier der Stadt. Zwei symbolische Statuen wachen vor dem Tor.

Steintor | Adresse: Steinstraße, 18055 Rostock

Ein Beitrag geteilt von HaBe220117 (@habe220117) am 

2. Das Rathaus

Das Rostocker Rathaus befindet sich am Neuen Markt. Der mittelalterliche Bau ist einer der bedeutendsten Profanbauten der Backsteingotik im Ostseeraum. Schau, wenn du davor stehst, genau hin – einige Fenster sind nicht echt, sondern nur aufgemalt.

Rathaus | Adresse: Neuer Markt 1, 18055 Rostock

Ein Beitrag geteilt von harza1896 (@harza1896) am 

3. Der Brunnen der Lebensfreude

Du hast noch nie etwas vom „Pornobrunnen“ gehört? Das sollte sich in Rostock ändern. Am Universitätsplatz findest du 20 Figuren und 18 Wasserfontänen, die den Brunnen der Lebensfreude zieren. Warum ihn die Rostocker „Pornobrunnen“ nennen? Am besten, du schaust selbst vorbei.

Brunnen der Lebensfreude | Adresse: Kröpeliner Straße 8–10, 18055 Rostock

4. Die Universität Rostock

Die Universität Rostock wurde im Jahr 1419 gegründet. Das macht sie zur eine der ältesten Hochschulen Deutschlands. Etwa 14.000 Studierende belegen an der Universität Rostock mehr als 100 Studiengänge. Das denkmalgeschützte Universitätshauptgebäude steht in der Rostocker Innenstadt direkt am Universitätsplatz, wo du es besichtigen kannst.

Universität Rostock | Adresse: Universitätsplatz, 18055 Rostock

5. Das Kröpeliner Tor

Das Kröpeliner Tor ist ein Wahrzeichen der Hansestadt. Das sechsgeschossige Bauwerk ist heute ein stadtgeschichtliches Begegnungszentrum. Einst war es eines von ungefähr 20 Stadttoren und Wassertürmen.

Kröpeliner Tor | Adresse: Kröpeliner Straße, 18055 Rostock | Eintritt: 3 Euro | Öffnungszeiten: März bis Oktober täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr; November bis Februar täglich von 10 Uhr bis 17 Uhr (außer an Feiertagen)

6. Die Petrikirche

Die Petrikirche am Alten Markt ist die älteste und mit 117 Metern auch höchste der vier Rostocker Kirchen. Errichtet wurde sie im Backsteingotik-Stil, der typisch für den Ostseeraum ist. Nach einer Fahrstuhlfahrt kannst du aus einer Höhe von 45 Metern den Blick über die Hansestadt genießen.

Petrikirche | Adresse: Alter Markt 1, 18055 Rostock | Öffnungszeiten: Mai bis September täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr, Oktober bis April täglich von 10 Uhr bis 16 Uhr (Sonderöffnungszeiten für Gruppen; Karfreitag, Heiligabend und an Silvester geschlossen) | Eintritt: frei | Fahrt mit Aufzug zur Aussichtsplattform: 3 Euro

Ein von @reapix geteilter Beitrag am 

7. Der Alte Strom

Wenn du schon einmal in Rostock bist, solltest du ans Meer fahren. Vom Bahnhof in Warnemünde aus kannst du den alten Strom entlangschlendern. Die rauschenden Wellen der Ostsee sind nicht weit entfernt, aber vorher kommst du an kleinen Geschäften, Restaurants, anlegenden Booten und köstlichen Fischbrötchen vorbei.

Alter Strom Warnemünde | Adresse: Am Strom, 18119 Rostock-Warnemünde

8. Der Rostocker Stadthafen

Es gibt kaum einen besseren Ort, den Tag ausklingen zu lassen, als am Rostocker Stadthafen. Im Sommer tummeln sich hier die Studenten. Der Hafen ist ein beliebter Treffpunkt zum Grillen oder Kubb spielen. Hier kannst du außerdem wunderbar beobachten, wie die Sonne untergeht und das Abendlicht die Warnow färbt.

9. Der Rostocker Zoo

Der Zoologische Garten der Hansestadt Rostock wurde 1899 gegründet. Auf 56 Hektar kannst du rund 4.000 Tiere in ihrem Zuhause besuchen. Highlight des Zoos ist das Darwineum mit einer großen Evolutionsausstellung und einer Tropenhalle für Menschenaffen. Ein Polarium wird bald Eisbären und Pinguine beherbergen.

Zoo Rostock | Barnstorfer Ring 1, 18059 Rostock | Öffnungszeiten: täglich ab 9 Uhr, in der Hauptsaison (Mai bis August) bis 18 Uhr | Eintritt: Kinder 9,50 Euro, Erwachsene 16 Euro, ermäßigt 13 Euro

10. Der Warnemünder Leuchtturm

Der 37 Meter hohe Leuchtturm befindet sich in Warnemünde. Vielleicht kennst du ihn schon, denn der Leuchtturm ist auf dem Plakat zum Film „Shutter Island“ mit Leonardo DiCaprio zu sehen. Du kannst ihn besichtigen und eine tolle Aussicht über Warnemünde und die Ostsee genießen. Am Fuße des Leuchtturms fällt der Teepott durch sein ungewöhnliches Dach auf. Im Winter kannst du dich dort im Restaurant und Café aufwärmen und die stürmische Ostsee von drinnen beobachten.

Leuchtturm und Teepott | Am Leuchtturm, 18119 Rostock-Warnemünde | Öffnungszeiten: Der Leuchtturm ist für Besucher vom Ostersonnabend bis zur ersten Oktoberwoche täglich von 10 Uhr bis 19 Uhr (letzter Einlass 18.30 Uhr) geöffnet | Eintritt: Erwachsene 2 Euro, ermäßigt 1 Euro, Familien 4 Euro

Sponsoren:

Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiter bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen dann immer unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend