Seite auswählen

Werbung

Die neuen Emojis kommen: Das sind unsere Top 5

Die neuen Emojis kommen: Das sind unsere Top 5
Foto:  Emojipedia

Bald veröffentlicht die Organisation Unicode, die sich um Emojis kümmert, 230 neue Motive. Mit dabei sind Familien in den unterschiedlichsten Konstellationen, neue Tiere und Menschen mit Handicap.


Das Perioden-Emoji

Quelle: Emojipedia

Ein Tropfen Blut, der laut Unicode für Blutspende, Medizin und zu guter Letzt für die Menstruation steht. Das Perioden-Emoji ist eine Initiative vom Kinderhilfswerk Plan International: Mädchen soll es nicht mehr peinlich sein, offen über ihre Tage zu sprechen – und das Emoji soll dabei helfen. Statt des geplanten blutigen Schlüpfers setzte sich nur ein Tropfen Blut durch. Aber: Lädt das Emoji nicht eher dazu ein, sich hinter ihm zu verstecken, statt offen über Menstruation zu sprechen?

Die „Pinching Hand“

Quelle : Emojipedia

Eine Hand, die eine kleine Lücke zwischen Daumen und Zeigefinger formt: Die Anwendungsmöglichkeiten des Emoji lassen viel Raum – vor allem für Interpretationen. Wenn dich dein Kumpel fragt, wie groß deine Lust auf die anstehende Matheklausur ist, könntest du in Zukunft damit antworten. Wie groß diverse andere Dinge sind, könnte durch den Emoji auch klar werden …

Das genderneutrale Pärchen

Quelle : Emojipedia

Zwei händchenhaltende Mächen oder Jungs gibt es zwischen den Emojis auf Whatsapp schon länger – zum Glück. Etwas Neues ist das geschlechtsneutrale Pärchen: Zwei händchenhaltende Personen, die durch ihre Unisex-Frisuren keinem Geschlecht eindeutig zuzuordnen sind. Bisher sind tatsächlich alle Personen-Emojis männlich oder weiblich. Mit den genderneutralen Emojis wird die Diversität im Chat noch weiter wachsen.

Rollstuhlfahrer und Gehörlose

Quelle: Emojipedia

Egal wann, mit wem und wo du unterwegs bist: Du kannst alles mit Emojis erklären. Personen mit Handicap findet man zwischen den insgesamt 2823 Emojis allerdings nicht. 2019 wird es Gehörlose, Blinde und Rollstuhlfahrer in Form von Emojis geben – das war mehr als überfällig.

Faultier und Stinktier

Quelle: Emojipedia
Quelle: Emojipedia

Seine Emotionen anhand von Tier-Emojis auszudrücken ist Kult: Die drei Affengesichter hat jeder schon verwendet. Was bisher fehlte: ein Stinktier oder ein tiefenentspanntes, freundlich grinsendes Faultier. Das ist Unicode anscheinend auch aufgefallen. In die Tierwelt der Emojis gesellen sich bald ein Orang-Utan, Faultier, Stinktier, Otter und ein Flamingo hinzu. Bleibt bloß die Frage, wieso ein Einhorn, sechs verschiedene Affen und vier Krebstiere schon vor dem legendären Faultier zwischen den Emojis zu finden waren.

Von Emilia Encke


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spotify-Playlist des Monats

Videos

Wird geladen...

UNSERE MADS-PARTNER

Send this to a friend