Seite auswählen

Werbung

20-Jährige druckt Zuhause 15.000 Euro aus – und will damit Auto kaufen

20-Jährige druckt Zuhause 15.000 Euro aus – und will damit Auto kaufen
Foto: Polizeidirektion Pirmasens

Eine junge Frau druckt sich Zuhause zehntausende Euro Falschgeld aus – mit ihrem Tintenstrahldrucker. Mit den Blüten spaziert sie in ein Autohaus.


Eine 20-Jährige hat in Kaiserslautern versucht, ein Auto mit 15.000 Euro Falschgeld zu kaufen. Wie die Polizei und die Staatsanwaltschaft Zweibrücken am Montag mitteilten, wurde die Frau noch vor Ort in dem Autohaus festgenommen.

Bei der anschließenden Durchsuchung ihrer Wohnung in Pirmasens beschlagnahmten die Ermittler weiteres Falschgeld im Gesamtwert von 13.000 Euro. Es handelte sich dabei laut Polizei fast ausschließlich um kopierte Banknoten im Wert von 50 und 100 Euro. In einem Tintenstrahldrucker lag noch ein frischer Ausdruck mit Falschgeld. Dafür hatte die 20-Jährige gewöhnliches Druckpapier benutzt. Die Ermittlungen dauern an. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag.

Lies auch: 16-Jähriger will im Puff mit Blüten zahlen

RND/seb


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiter bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen dann immer unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Videos

Wird geladen...

UNSERE MADS-PARTNER

Send this to a friend