Seite auswählen

Werbung

Wer ist eigentlich für Geld zuständig?

Wer ist eigentlich für Geld zuständig?
Foto: Markus Spiske/Unsplash.com

Die Euro-Scheine kommen aus dem Automaten? Ganz so leicht ist es dann doch nicht. Die Bundesbank erklärt, wie die Finanzwirtschaft funktioniert.


Geldpolitik und Bargeldversorgung: Arbeiten bei der Bundesbank

Dr. Sabine Mauderer, Mitglied im Vorstand der Deutschen Bundesbank: „Die Bundesbank hat als eine der größten Zentralbanken Europas sehr vielfältige und spannende Aufgaben. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfüllen dabei international ausgerichtete, abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeiten: Etwa in der Geldpolitik, der Bankenaufsicht, der Bargeldversorgung und dem Zahlungsverkehr. Wir sind eine öffentliche Institution mitten im Finanzsystem. Bei uns können Sie direkt nach der Schule mit einem dualen Studium in unserer eigenen Hochschule einsteigen oder auch nach einem wirtschaftswissenschaftlichen oder juristischen Studium an einer anerkannten Hochschule.“

Bundesbankeigene Hochschule: Studium mit Bezahlung

Chris Körner: Absolvent des dualen Studiengangs Zentralbakenwesen: „Die Bundesbank bietet viele verschiedene Einstiegsmöglichkeiten und Tätigkeitsfelder. Ich entschied mich damals für das Studium an der bundesbankeigenen Hochschule. Neben dem Beamtenstatus und der Bezahlung während des Studiums empfand ich die familiäre Atmosphäre an der Hochschule sowie vor allem die Verbindung von Theorie und Praxis als sehr attraktiv. Durch die Praxisphasen während des Studiums erhielt ich gute Einblicke in verschiedene Arbeitsbereiche der Bundesbank und konnte Kontakte knüpfen. So arbeite ich jetzt in einem Bereich, den ich schon während einer der Praxisphasen kennengelernt habe. Alle meine Kommilitoninnen und Kommilitonen fanden so eine passende Tätigkeit für sich. Die Vielfalt der Tätigkeitsfelder erstreckt sich dabei vom Bargeld über die Bankenaufsicht bis hin zum Controlling oder Personalwesen.

Ich persönlich arbeite nun im Zahlungsverkehr. Unser Team ist für den Betrieb von TARGET2 verantwortlich. Über TARGET2 werden alle Zahlungen zwischen den Banken des Eurosystems abgewickelt. Meine Arbeitstage sind sehr abwechslungsreich, die Verantwortung ist groß und das Arbeitsgebiet international. Ich bearbeite Anfragen von Zentralbanken und kümmere mich darum, dass alles reibungslos funktioniert. Mein Arbeitstag teilt sich somit in einen kommunikativen und einen technischen Part. Ich bin im ständigen Austausch mit meinen Kolleginnen und Kollegen vor Ort in Frankfurt und durch eine ständige Videokonferenz auch mit jenen in Rom. Durch die Zusammenarbeit mit anderen Zentralbanken war ich nach kurzer Zeit im Job auch schon dienstlich in Rom und Helsinki.“

Info: Eine Übersicht über die Einstiegsmöglichkeiten bei der Bundesbank finden Sie hier.


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend