Seite auswählen

Werbung

Wasserschäden in Gymnasium – Schüler freuen sich über Extra-Ferien

Wasserschäden in Gymnasium – Schüler freuen sich über Extra-Ferien
Foto: dpa

Ein Unwetter Ende Juli hat an einer Schule in Bad Doberan für so große Wasserschäden gesorgt, dass sich die Sommerferien für die Schüler um zwei Wochen verlängern. Des einen Leid ist in diesem Fall des anderen Freude.


Ein ungewöhnlich starker Platzregen hat die Sommerferien für viele Gymnasiasten in und um Bad Doberan(Mecklenburg-Vorpommern) verlängert. Wie die Kreisverwaltung am Donnerstag mitteilte, muss am Friderico-Francisceum-Gymnasium der Unterricht in den ersten zwei Wochen des neuen Schuljahres entfallen. Das Unwetter am 31. Juli mit sintflutartigem Regen habe so starke Wasserschäden verursacht, dass die Reparaturen nicht bis zum Schulbeginn am kommenden Montag beendet werden könnten.

Nur für die Schüler der 12. Klassen finde der Unterricht statt, hieß es. Doch würden noch weitere Ausweichmöglichkeiten geprüft, hieß es.

Kanalisation der Stadt konnte die Wassermassen nicht mehr fassen

Bei dem Unwetter Ende Juli war der Regen so stark, dass die Kanalisation der Stadt die Wassermassen nicht mehr fassen konnte. Straßen waren überflutet, zahlreiche Keller liefen voll. Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz.

Lies auch: Das Warten auf die nächste Hitzewelle – so geht es mit dem Wetter weiter

RND/dpa

Unsere MADS-Partner aus dieser Region:

Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

MADS-PARTNER AUS MECK.-POMM.

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend