Seite auswählen

Werbung

Was plant die Leipziger Buchmesse für junge Lesefans, Frau Krämer?

Was plant die Leipziger Buchmesse für junge Lesefans, Frau Krämer?
Foto: Imago Images (Archiv)

Die Leipziger Buchmesse gehört zu den bekanntesten Messen Deutschlands und findet dieses Jahr vom 27. bis zum 30. April statt. Was auf dem Programm steht und warum auch Tiktok dabei ist, verrät Projektdirektorin Kerstin Krämer im MADS-Interview.


Frau Krämer, nach drei Absagen wegen Corona wird die Leipziger Buchmesse wieder veranstaltet. Was zeichnet das Programm der diesjährigen Messe aus?

Wir haben uns neue Angebote ausgedacht, um eine möglichst breite Zielgruppe gerade im Kinder-Jugend-Bereich anzuziehen. Dafür haben wir unser Hallenkonzept geändert. Der Kinder- und Jugendbereich zieht nun direkt neben die Manga-Comic-Con und schafft damit eine ganze Welt für junge Leser und Leserinnen. Außerdem haben wir uns ein neues Mitmachforum überlegt: das UVERSE, einen Kreativcampus mit vielen verschiedenen Werkstatträumen und interaktiven Formaten.

Haben Sie persönliche Programmhighlights?

Ich bin sehr gespannt, wie das UVERSE angenommen wird. Ich freue mich aber auch auf die Manga-Comic-Con und die Neuausgabe des Lesekompasses, den wir neu aufgelegt haben. Erstmals wird es hier in diesem Jahr eine Comic-Ausgabe geben, zur Leipziger Buchmesse wählt eine Kinderjury aus den Nominierten ihren Favoriten.

Österreich ist das diesjährige Gastland der Messe. Was bedeutet das?

Österreich ist besonders spannend, da uns zwar die gemeinsame Sprache verbindet, aber es natürlich dennoch eine andere Kultur mit anderen Themen in einem anderen Kontext ist. Wir werden ein großes und vielfältiges Verlagsprogramm im Rahmen der Buchmesse erleben, aber auch Musik, Kunst oder Theater. Österreich wird uns alle überraschen. Darauf freuen wir uns sehr.

Die Leipziger Buchmesse ist nach der Frankfurter die zweitgrößte in Deutschland. Wie genau unterscheiden sich beide Buchmessen?

Die Leipziger Buchmesse ist ganz klar eine Messe für Leser und Leserinnen. Bei uns steht die Begegnung des Besuchers mit dem Autor und dem Verlag an erster Stelle. Durch das angeknüpfte Lesefest Leipzig liest schaffen wir diese Nähe, in diesem Jahr mit 2500 Veranstaltungen.

Zur Person

Kerstin Krämer, geboren 1971 in der Altmark, absolvierte ein Lehramtsstudium für die Fächer Englisch und Russisch an der Universität Leipzig und in Manchester. Danach arbeitete sie als freiberufliche Dozentin für Wirtschafts- und Fachenglisch und nach dem Zweiten Staatsexamen als Lehrerin am Gymnasium und an der Krankenhaus- und Klinikschule Leipzig. Von 2007 bis 2018 war sie Schulleiterin eines Fach- und Berufsfachschulzentrums in freier Trägerschaft, bevor sie 2018 bis März 2019 das Bildungsmanagement der Rahn Education leitete. Seit April 2019 ist sie bei der Leipziger Buchmesse, zunächst als Teamleiterin Messemanagement und seit 2021 als Projektdirektorin für die Bereiche Bildung, Kinder/Jugend, Manga-Comic-Con und Leiterin des Messemanagements.

Spätestens seitdem Tiktok und damit Booktok existieren, sind bestimmte Autorinnen und Autoren wie Colleen Hoover und das Lesen insgesamt wieder unter jungen Leuten populär geworden. So nutzen nur noch 14 Prozent der Jugendlichen täglich Zeitschriften oder Tageszeitungen, bei Büchern sind es mit 32 Prozent mehr als doppelt so viele. Ist dieser Hype für Sie bemerkbar?

Definitiv, das ist ein erfreulicher Trend! Wir sind der Auffassung, dass es egal ist, über welche Kanäle jemand zum Lesen kommt. In diesem Jahr kooperieren wir erstmals auch auf der Messe mit Tiktok. Vertreter von Tiktok werden für Autoren und Autorinnen und Verleger und Verlegerinnen eine Masterclass durchführen, um zu zeigen, wie man die Plattform fürs Marketing nutzen kann, und sie machen auch eine Ankündigung – da will ich noch nicht zu viel verraten.

Was bietet die Leipziger Buchmesse für Jugendliche und junge Erwachsene an? Welche Autoren und Autorinnen kann man treffen?

Im Kinder-Jugend-Bereich wird es viele interessante Lesungen geben – etwa mit Paul Maar und mit Ralph Caspers. Den Fantastikbereich haben wir erweitert und zahlreiche Lesungen im Genre Young Adult aufgenommen. Auch das Thema Podcast haben wir aufgegriffen und sind eine Kooperation mit dem Bücheralarm eingegangen. Dort werden wir Livepodcasts aufzeichnen. Dazu gibt es noch mehrere Wettbewerbe wie den Care-Schreibwettbewerb, den Lesekompass und den Prix des lycéens allemands für deutschsprachige Schüler im Französischunterricht und noch viel mehr tolle Mitmachformate. Auf der Manga-Comic-Con passieren auch jede Menge tolle Dinge: Wir freuen uns auf den Cosplay-Wettbewerb, es kommen Autoren wie Ben Aaronovitch und die Mangaka Keri Kusabi, oder unser Animekino. Es wird eine wahnsinnig interessante und bunte Buchmesse – und nicht zuletzt ist auch MADS mit einem tollen Workshopprogramm vertreten.

MADS auf der Leipziger Buchmesse

Auch MADS ist auf dem Messegelände vertreten: In Halle 3 wird die Jugendredaktion an einem gemeinsamen Stand mit dem Madsack Medien Campus und der Leipziger Volkszeitung zu finden sein. An allen vier Messetagen erfahren Besucherinnen und Besucher dort mehr über den Weg einer Nachricht von der ersten Information bis hin zum fertigen Artikel, Video oder zur Podcastfolge. Außerdem können sie sich über die Ausbildungsmöglichkeiten bei uns informieren und selbst als rasende Reporterinnen und Reporter versuchen.

Donnerstag und Freitag bieten wir außerdem Workshops zu den Themen Fake News erkennen, Entwicklungen im Journalismus und Karrierestart in den Medien an. Details und Anmeldemöglichkeiten zu den Workshops unter madsack-medien-campus.de/.

Kommt vorbei!

Eins der beliebtesten Genres unter jungen Menschen ist Fantasy. Sie sagten, Sie haben den Fantastikbereich ausgebaut – was gibt es dort alles zu finden?

Unser Ausstellungsbereich hat sich weiter vergrößert, dazu gibt es mehrere Foren. Wir arbeiten zum Beispiel mit dem Phantastik-Autoren-Netzwerk zusammen, das ein spannendes Programm und auch relevante Aussteller zusammengestellt hat. Es gibt die Phantastische Lesenacht mit ganz tollen Lesungen und einer tollen Band und natürlich den Fantastikbereich SERAPH.

Die Generation Z wird oft als besonders politisch interessiert wahrgenommen – Stichwort Fridays for Future und Letzte Generation. Was bieten Sie für diese Zielgruppe?

Die Leipziger Buchmesse ist natürlich auch eine politische Messe. Wir sind ein Forum für Meinungen, Meinungsbildung, Demokratie und Förderung des offenen Dialogs – und das kann man überall auf der Messe hören. Wir haben uns dieses Jahr auch hier ein neues Format überlegt: Im Forum Offene Gesellschaft diskutieren Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen, Autoren und Autorinnen und Journalisten und Journalistinnen wichtige Fragen unserer Zeit. Es gibt ein eigenes Ukraine-Forum, in dem Autoren und Autorinnen des Landes lesen und diskutieren. Und auch im UVERSE haben wir Themen ausgesucht, die zur Demokratieförderung und -stärkung beitragen. Die Themen Politik, Demokratie und Bildung, gerade für Kinder und Jugendliche, ziehen sich durch eine Reihe von Veranstaltungen und eigentlich die ganze Messe.

Und was gibt es für diejenigen, die selbst Autor oder Autorin werden wollen?

Hier empfehle ich unseren Bereich autoren@leipzig. Hier gibt es jede Menge Veranstaltungen rund um die Welt von Autoren und Autorinnen. Wer lieber erst mal ganz persönlich mit Autoren und Autorinnen ins Gespräch kommen will, dem empfehle ich die #buchbar. Bei diesem neuen Format nimmt das Publikum gemeinsam mit den Autoren und Autorinnen an einem langen Tisch Platz und kann bei Café und Croissant über aktuelle Bücher plaudern.

Interview: Marie Bruschek


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Marie Bruschek

Marie (20) studiert Weltliteratur. Wenn sie nicht gerade schlechte Wortwitze macht oder sich zum zehnten Mal Mamma Mia anguckt, schreibt sie für MADS über alles, was sie gerade interessiert.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

UNSERE MADS-PARTNER

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Laufend die neuesten Artikel direkt in deine Mailbox -bequemer geht's nicht. Melde dich schnell und kostenlos an!

Du bist erfolgreich angemeldet