Seite auswählen

Werbung

Übler TikTok-Trend: User fordern Ende der Plattform

Übler TikTok-Trend: User fordern Ende der Plattform
Foto: Screenshot: TikTok / @ryleeturnbo

Nach der „Tide-Pod-Challenge“ und der „Benadryl-Challenge“ kommt auf TikTok nun die „Holocaust-Challenge“. Während die ersten beiden die Gesundheit der Teilnehmer gefährdeten, trivialisiert dieser neuste Trend nun das Leid der Holocaust-Opfer. Nutzer fordern auf Twitter das Ende von TikTok.


Auf der Video-App TikTok starten regelmäßig seltsame bis verstörende oder einfach gefährliche Challenges. Das reicht von harmlosen Varianten wie der Cinnamon Challenge (versuchen, einen Löffel Zimt zu essen) bis zu gefährlichen Herausforderungen wie der Tide-Pod-Challenge, bei der man eine – giftige – Waschmittelkapsel essen muss, oder der Benadryl-Challenge, bei der es darum geht, mittels einer Überdosis des Medikaments Benadryl Halluzinationen zu bekommen und dies zu filmen. Erst vor Kurzem ist ein Mädchen in den USA an den Nebenwirkungen gestorben. Die aktuelle Holocaust-Challenge dagegen ist zwar nicht gesundheitsgefährdend, dafür aber umso abstoßender.

Auschwitz-Museum reagiert entsetzt: „Respektlos gegenüber realen Opfern“

Bei der neuen Challenge tun junge Menschen so, als wären sie Holocaust-Opfer. Sie schminken sich eingefallene Wangen, Blessuren und Augenringe, teilweise verkleiden sie sich auch, inklusive gelbem Judenstern. Dann erzählen sie von „ihrem“ Schicksal. Das Auschwitz-Museum reagierte darauf entsetzt: Dieser Trend sei schädlich und widerwärtig, die Videos seien hart an oder jenseits der Grenze zur Geschichts-Trivialisierung. Dies sei respektlos gegenüber den realen Opfern, so das Museum auf Twitter. Man solle jedoch nicht die jungen Teilnehmer der Challenge attackieren, sondern müsse über den Holocaust und den respektvollen Umgang damit aufklären.

Auch die Gedenkstätte Yad Vashem kritisiert die Videos; TikTok selbst teilte mit, man habe vorsorglich den Hashtag #holocaustchallenge gesperrt. Auf Twitter dagegen wird unter diesem Hashtag fleißig über den Trend diskutiert. Die meisten Nutzerinnen und Nutzer kritisieren ihn scharf, manche fordern sogar ein Verbot von TikTok.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Greta Friedrich

Greta (22) studiert Technische Redaktion in Hannover. Da lernt sie, Anleitungen zu schreiben – also Technikkram verständlich zu erklären. Das lebt sie auch hier aus. Außerdem mag sie Bücher, Musik und Gartenarbeit.

2 Bemerkungen

  1. Avatar

    Ich denke tiktok soll bannend werden, weil da machen die leute viel Unsinn was für die kommende Generation eine schlechte zeichen ist.

    Antworten
  2. Avatar

    Das ist einfach nur absolut Respektlos und keineswegs Lustig oder anders Unterhaltsam…

    Ps.: Die Cinnamon Challenge ist auch ziemlich gefährlich, denn aufgrund der Trockenheit von Zimt kann es zu starken Atemwegsentzündungen und sogar zum Ersticken führen.
    Daher macht das bitte nicht nach!

    Antworten

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...
Send this to a friend