Seite auswählen

Werbung

„Thor: Love and Thunder“: Fans vermuten Tod des Marvel-Superhelden

„Thor: Love and Thunder“: Fans vermuten Tod des Marvel-Superhelden
Foto: Disney/Marvel.

Nachdem die Marvel-Studios den ersten Trailer zum neuen Film „Thor: Love and Thunder“ veröffentlicht haben, spekulieren die Fans auf Twitter über eine Szene darin. Sie vermuten, dass die Hauptfigur im vierten Teil verstirbt. Marvel bestätigte dies allerdings nicht.


Die Freude der Fans ist riesig: Die Marvel-Studios haben den ersten Trailer zum neuen Film „Thor: Love and Thunder“ auf YouTube veröffentlicht. Zwischenzeitlich war der knapp eineinhalbminütige, englische Clip auf Platz 1 der deutschsprachigen YouTube-Trends geklettert und hat innerhalb von kurzer Zeit bereits mehr als 23,8 Millionen Aufrufe.

„Thor: Love and Thunder“: Fans vermuten Tod von Marvel-Hauptfigur

Doch eine Szene aus dem Trailer scheint einige Nutzerinnen und Nutzer auf Twitter nicht zu erfreuen: Thor, wie immer gespielt von Chris Hemsworth, scheint im goldenen Sonnenuntergang zu meditieren. Die paradiesische Friedfertigkeit der Sequenz erinnert einen User an das nordische Jenseits: „Wenn Thor hier in Valhalla ist [muss ich weinen].“

Nur die Suche nach innerem Frieden?

Ein anderer Twitternutzer kommt durch andere Beobachtungen im Trailer zum selben Schluss: „Es gibt einen Götter-Mörder und einen neuen Thor im Film. Das ist das Ende für Chris Hemsworth.“ Bislang haben sich sie Marvel-Studios nicht zu den Spekulationen der Fans geäußert. Laut der Beschreibung bei Disney+ begibt sich der Superheld im vierten Teil auf eine Reise und auf die Suche nach seinem innerem Frieden. Doch sein Ruhestand wird von dem galaktischen Killer namens Gorr unterbrochen, der alle Götter auslöschen möchte.

Um die Bedrohung zu bekämpfen, holt sich der Gott Hilfe von Valkyrie, Korg und seiner Ex-Freundin Jane Foster, die – zu Thors Verwunderung – als „Mighty Thor“ seinen magischen Hammer Mjölnir schwingt. Auf weitere Details zum Film müssen die Fans nicht mehr lange warten. Denn Marvel kündigte in dem ersten Trailer an, dass „Thor: Love and Thunder“ ab dem 8. Juli in den Kinos zu sehen sein wird.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Laura Ebeling

Laura (24) studiert Kommunikationsmanagement - oder einfacher gesagt "irgendwas mit Medien". Von ihren Kenntnissen macht sie auch hier Gebrauch und beschäftigt sich gerne mit Themen wie Gleichberechtigung, dem politischen Geschehen und Fußball.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert