Seite auswählen

Werbung

„The New Look”: Im Soundtrack der Serie singen Lana del Rey und Co.

„The New Look”: Im Soundtrack der Serie singen Lana del Rey und Co.
Foto: picture alliance/dpa/Apple TV+ | Roger DO MINH

The New Lookerscheint momentan auf Apple TV+. Die Serie dreht sich um die Modeszene im Paris der 1940er-Jahre, im Zentrum steht Christian Dior. Gerade der Soundtrack besticht.


„The New Look” meint die von Dior geprägte Damenmode in den 50er-Jahren, die nach den Kriegsjahren das Augenmerk wieder auf den Luxus legte. Genau das beinhaltet auch die gleichnamige Serie, welche momentan wöchentlich bei Apple TV+ erscheint. Erzählt wird die Geschichte der Haute Couture in Paris während der Besatzung durch die Nazis und in den folgenden Jahren. Christian Dior (Ben Mendelsohn) ist dabei nicht der einzige Designer, der im Fokus steht: Auch Coco Chanel (Juliette Binoche) kehrt nach Paris zurück. Gerade der Soundtrack überzeugt – und lässt sich auch unabhängig von der Serie hören.

Jack Antonoff am Mischpult für „The New Look”

Musikproduzent Jack Antonoff ist verantwortlich für den Soundtrack, der aus Covern beliebter Lieder aus dem frühen bis mittleren 20. Jahrhundert besteht. Bisher wurden drei Tracks veröffentlicht: Florence + the Machine mit „White Cliffs of Dover”, The 1975 hat „Now Is The Hour” gecovert, und die letzte Veröffentlichung ist Lana del Reys Variante von „Blue Skies”. Das Cover ist bei del Rey deutlich schneller als bei Ella Fitzgerald und auch als bei Frank Sinatra, und so bekommt die Liebesballade einen Hauch von Grusel, der Song könnte auch bei „Die Insel der verschwundenen Kinder” oder „Alice im Wunderland” im Hintergrund spielen. Apropos: Ihre neue Platte „Lasso“ – im Country-Stil – soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Das Soundtrack-Album der ersten Staffel „The New Look“, das zehn Lieder umfasst, wird am 3. April 2024 veröffentlicht.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Marie Bruschek

Marie (20) studiert Weltliteratur. Wenn sie nicht gerade schlechte Wortwitze macht oder sich zum zehnten Mal Mamma Mia anguckt, schreibt sie für MADS über alles, was sie gerade interessiert.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

UNSERE MADS-PARTNER

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Laufend die neuesten Artikel direkt in deine Mailbox -bequemer geht's nicht. Melde dich schnell und kostenlos an!

Du bist erfolgreich angemeldet