Select Page

Advertisement

„Star Trek“: Jean-Luc Picard unter Romulanern

„Star Trek“: Jean-Luc Picard unter Romulanern
Foto:  OZBILD

Patrick Stewart kehrt nach 17 Jahren zu der Rolle zurück, mit der er ein Popstar des Fernsehens wurde. In der noch namenlosen „Star Trek“-Serie bekommt es sein Jean-Luc Picard mit Romulanern zu tun.


Nachdenklich soll sie werden, die neue „Star Trek“-Serie, in der Patrick Stewart noch einmal in die Rolle schlüpfen wird, die ihn in den Achtzigerjahren einem Massenpublikum bekannt machte – die des Enterprise-Captains Jean Luc Picard. Produzent Alex Kurtzman gab gegenüber dem Branchenblatt „The Hollywood Reporter“ einen Hinweis auf die noch namenlose Serie: „Picards Leben wird durch die Auflösung des Romulanischen Imperiums nachhaltig verändert.“

Gemutmasst wird, dass es sich dabei um die Veränderung der Zeitlinie handelt, die im elften „Star Trek“-Film (2009) durch den romulanischen Commander Nero verursacht wurde. Stewarts bislang letzter Auftritt als Picard war 2002 im Film „Nemesis“. Die Serie soll Ende 2019 bei CBS All Access streambar sein. Am 17. Januar beginnt Staffel zwei von „Star Trek: Discovery“.

Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spotify-Playlist des Monats

UNSERE MADS-PARTNER

Send this to a friend