Seite auswählen

Werbung

Staffel 3 von „Die Discounter“: Es wird emotional

Staffel 3 von „Die Discounter“: Es wird emotional
Foto: Prime Video/Johannes Fielers/Pyjama Pictures

In der dritten Staffel von „Die Discounter“ werden nicht nur die Nerven des Kolinski-Teams auf die Probe gestellt, sondern auch die der Zuschauenden. Wie gewohnt bieten die neuen Episoden jede Menge Humor – aber auch emotionale Momente.


Die Mockumentary-Serie „Die Discounter“ (Prime Video) spielt im fiktiven „Feinkost Kolinski“, einem kleinen Lebensmittelmarkt in Hamburg mit einem ganz besonderen Team. Neben den typischen Problemen des Supermarkt-Alltags liegt der Fokus vor allem auf dem Leben der Mitarbeitenden und ihren Beziehungen untereinander.

Auch in der dritten Staffel müssen sich Thorsten und sein Team neuen Herausforderungen stellen. Denn die roten Zahlen der neuen Filiale im Brennpunktviertel Billstedt zwingen das Team zu neuen Ideen, um das Geschäft zu retten. Wie Bombenentschärfungen, Ski-Ausflüge und kreative Werbespots dabei helfen sollen, zeigen die neuen Episoden.

„Die Discounter“: Neue Sequenzen außerhalb des Supermarkts

Egal ob in der Skihalle oder beim Dönermann – die Charaktere in „Die Discounter“ überzeugen nicht nur im heimischen Kolinski, sondern bringen die Zuschauenden auch abseits des Supermarktgeschehens zum Lachen. In der dritten Staffel wurden nämlich zum ersten Mal auch längere Szenen außerhalb des Ladens gedreht, was sich jedoch keinesfalls negativ auf den Charme des fiktiven Dokumentarfilms auswirkt.

Emotionale Momente und Charakterentwicklung

Im Gegensatz zur zweiten Staffel lässt sich in den neuen Episoden auch wieder stärker ein roter Faden beobachten, der sich durch die Handlung zieht. Die inhaltsreichen, kurzen Folgen lassen keine Langeweile aufkommen und überraschen mit emotionalen Momenten, die wahrscheinlich nur die wenigsten Zuschauenden kaltlassen. Besonders die Charakterentwicklung von Jonas sticht in dieser Staffel hervor.

Auch Themen wie stereotypische Männer- und Frauenbilder in Beziehungen, Einsamkeit und Armut finden ihren Platz – zwar teilweise ein wenig oberflächlich, aber im Rahmen einer Comedy-Serie völlig ausreichend. Gemeinsam mit lustigen Dialogen und interessanten Dynamiken zwischen den Charakteren des Supermarkts runden sie die neue Staffel perfekt ab.

Von Tara Yakar


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

UNSERE MADS-PARTNER

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Laufend die neuesten Artikel direkt in deine Mailbox -bequemer geht's nicht. Melde dich schnell und kostenlos an!

Du bist erfolgreich angemeldet