Seite auswählen

Werbung

Spiele-Tipp “Hyper Light Drifter”: Ab in die Retro-Zukunft

Spiele-Tipp “Hyper Light Drifter”: Ab in die Retro-Zukunft
Foto: 2019 Abylight Studios SA/Heart

Ein Spiel, das fast nichts erklärt, aber trotzdem viel zu sagen hat: “Hyper Light Drifter” ist ein Geheimtipp für Freunde ungewöhnlicher Pixel-Abenteuer – und jetzt auch für iOS erhältlich.


„Hyper Light Drifter“ ist eine der frühen Crowdfunding-Erfolgsgeschichten der Spiele-Welt. 27.000 US-Dollar wollten die Indie-Entwickler von Heart Machine für ihr Herzensprojekt sammeln – doch die Idee des bunt-melancholischen Pixelabenteuers überzeugte so viele Spieler, dass am Ende mehr als 600.000 Dollar zusammenkamen.

Die vielleicht letzte Reise des „Drifters“

Das Ergebnis erschien zunächst für den PC und Konsolen, ist jetzt aber auch für iPhone und Co. erhältlich. Inhaltlich hat sich nichts geändert: In einer Welt aus Ruinen und Verfall zieht der Drifter umher. Er ist von einer unbekannten Krankheit befallen und auf seiner vielleicht letzten Reise, die Tod oder Heilung verheißen könnte.

Die Reise ist gefährlich, denn überall lauern Monster. Doch der Drifter ist mit einem ganzen Arsenal von Waffen ausgestattet und weiß sich gut zu wehren. In einem Mix aus „The Legend of Zelda“ und „Diablo“ kämpft sich der Drifter in diesem Action-Adventure durch Gegner-Horden, durchkämmt weitläufige Areale und stößt dabei immer wieder auf nützliche Dinge und gut versteckte Geheimnisse.

Dichte, melancholische Atmosphäre

Die Pixel-Grafik in ihren Neon-Farben mutet retro-futuristisch an. Sie sorgt in Kombination mit dem stimmigen Soundtrack und der geheimnisvollen Geschichte für eine dichte, melancholische Atmosphäre. Und das, obwohl „Hyper Light Drifter“ quasi keinen Text enthält und den Spieler fast nie an die Hand nimmt: Jeder noch so winzige Erfolg ist hier hart erarbeitet – und fühlt sich deshalb umso besser an.

Ein kleines Meisterwerk in der Tradition von 16-Bit-Klassikern: Wunderschön, mitreißend, aber auch bockschwer. „Hyper Light Drifter“ ist für 5,49 Euro im App Store erhältlich.

RND/dpa


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend