Seite auswählen

Werbung

Neues Album: Passenger macht Musik für gebrochene Herzen

Neues Album: Passenger macht Musik für gebrochene Herzen
Foto: Instagram/ @passengermusic

Zweifeln, betrunken Nachrichten verfassen und zu viel denken: In seinem neuem Album „Songs for the drunk and broken hearted“ zeigt sich Passenger offen und ehrlich. Der britische Folk-Rock-Sänger überzeugt mit seinen neuen Songs.


Passenger öffnet sich mit seinem neuen Album „Songs for the drunk and broken hearted“, wie er es womöglich noch nie getan hat. Schon der Titel verrät, an wen dieses Album gerichtet ist. Dabei singt Mike Rosenberg, wie Passenger mit bürgerlichem Namen heißt, nicht nur von sich. Zwar handelt gleich sein zuerst veröffentlichter Song „The way that I love you“ von seiner Beziehung. Der ursprünglich angedachte Liebessong ist für ihn, wie er auf Instagram gesteht, nun zu einer Art Verabschiedung geworden. Aber neben seiner eigenen Geschichte, findet noch viel mehr einen Raum.

Der britische Folk-Rock-Sänger überzeugt mit seiner charakteristischen Stimme. Und lässt es wie immer klanglich ruhig angehen. Dabei stechen in seinem Album vereinzelt Instrumente wie die Trompete in „Sandstorm“ oder die Gitarre in „Remember to forget“ heraus. Der letzte Song „London in the spring“ vollendet die Geschichte, seine Liebe zur Straßenmusik und zu seinem zweiten Zuhause. Zweifeln, trauern, betrunken Nachrichten verfassen: Passenger zeigt, dass man damit nicht alleine ist.

Von Madita Muhs


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend