Select Page

Advertisement

Sex während der Fahrt – Pärchen baut Unfall

Sex während der Fahrt – Pärchen baut Unfall
Foto:  imago/Deutzmann

Als Polizisten zu einem Unfall auf einer Kreuzung gerufen werden, gehen sie von einem normalen Blechschaden aus. Doch die Umstände der Karambolage sind bemerkenswert.


Safer Sex sieht anders aus: Hinter dem Steuer eines Autos und während der Fahrt sollen ein 70-Jähriger und eine 34-Jährige in Duisburg Geschlechtsverkehr gehabt haben. Dabei krachte ihr Wagen an einer Kreuzung, an der die Ampeln ausgefallen waren, mit einem anderen Auto zusammen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Bei der Unfallaufnahme am späten Samstagnachmittag stieß die Polizei dann auf die bemerkenswerten Umstände.

Zunächst sah offenbar alles nach einem normalen Blechschaden-Unfall aus. Der Wagen mit den beiden soll die Vorfahrtsregeln missachtet haben. Dann stellten die Beamten die entscheidende Frage: Wer ist gefahren? „Weil die Angaben des Rentners und seiner jungen Begleiterin, die gleichzeitig Halterin des Pkw ist, nicht eindeutig waren, bohrten die Polizisten nach“, hieß es im Polizeibericht.

Lenken und Schalten aufgeteilt

Die 34-Jährige habe dabei eingeräumt, dass sie während der Fahrt auf dem Schoß des 70-Jährigen gesessen und man Geschlechtsverkehr gehabt habe. „Das Lenken, Schalten und Treten der Pedale habe man sich geteilt.“ Einen Führerschein hatte auch keiner der beiden. Ermittelt wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und Fahrens ohne Fahrerlaubnis.W

Von RND/dpa

Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spotify-Playlist des Monats

UNSERE MADS-PARTNER

Send this to a friend