Seite auswählen

Werbung

Saisonstart steht bevor: MADS erklärt die NFL

Saisonstart steht bevor: MADS erklärt die NFL
Foto: Cliff Welch/Icon Sportswire NFL

Am 9. September steigt das Eröffnungsspiel der diesjährigen NFL-Saison. Auch in Deutschland findet die American-Football-Profiliga immer mehr Anklang, München ist dieses Jahr sogar Austragungsort eines Spiels. MADS erklärt, worum es in der NFL geht.


Die amerikanische Profi-Footballliga NFL hat auch in Deutschland immer mehr Anhängerinnen und Anhänger: Das Finale, den Super Bowl, schauten sich in den vergangenen Jahren jeweils um die zwei Millionen deutsche Fans an – und das mitten in der Nacht. Nun steht der diesjährige Saisonstart bevor, das erste Spiel findet am 9. September statt.

NFL: So funktioniert die Liga

Insgesamt gibt es 32 Teams in der NFL, diese sind auf zwei Conferences verteilt, AFC und NFC. Pro Conference gibt es vier Divisions mit jeweils vier Teams. Nach 18 Spieltagen kommen pro Conference sieben Teams in die Playoffs, die den Conference-Sieg unter sich ausspielen. Die jeweiligen Sieger der beiden Conferences stehen sich dann im Super Bowl gegenüber, der in den USA wie ein Feiertag zelebriert wird.

So funktioniert das Spiel

Eine NFL-Mannschaft besteht aus 53 Spielern. Diese sind unterteilt in Offense, Defense und Special Teams. Gleichzeitig dürfen jedoch nur elf Spieler pro Team auf dem Feld stehen, dass 100 Yards lang ist. Beim Football gibt es ein Angriffsrecht: das ballführende Team, die Offense, versucht dabei, einen Touchdown gegen die Defense zu erzielen.

Die Offense hat vier Versuche, um zehn Yards Raumgewinn zu machen. Das geht durch Passspiel vom Quarterback zu einem Receiver, oder durch Läufe eines Runningbacks. Gelingt der Offense ein Raumgewinn über zehn Yards, bekommt sie vier neue Versuche. Schafft die Offense das nicht, wird der vierte Versuch meistens dafür genutzt, den Ball in die Hälfte des Gegners zu kicken (Punt) oder ein Field Goal zu erzielen. Damit wird das Angriffsrecht an das andere Team abgegeben, das nun die eigene Offense aufs Feld schicken kann. Ein Touchdown inklusive Extrapunkt bringt sieben Punkte, ein Field Goal drei.

Von Tim Klein


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend