Seite auswählen

Werbung

Playlist: Deichkind bringt kritische Beats

Playlist: Deichkind bringt kritische Beats
Foto: Benjakon

Gesellschaftskritisch, laut und bunt: Das Musikerkollektiv Deichkind bleibt sich auch auf seinem neuen Album treu. So klingt „Wer sagt denn das?“.


Auf ihrem neuen Album „Wer sagt denn das?“ thematisieren Deichkind Fake News, autonomes Fahren, Materialismus und Konsumverhalten – kurzum Gesellschaftskritik auf allen Ebenen. Mit deichkindtypischen, fetten Beats und skurrilen Melodien liefern sie nicht nur gute Laune, sondern auch Stoff zum Nachdenken. In „Tausend Jahre Bier“ setzen die Jungs im Rammstein-Stil ein politisches Statement gegen angeblichen Werteverfall und die Rhetorik rechter Parteien. Im Musikvideo zu „Keine Party“ steppt sich Lars Eidinger vier Minuten lang durch Berlin.

Deichkind beweisen, dass sie auch nach dem Ausstieg von Ferris MC kritische Partymucke machen können. Ihre Musik und Videos sind bunt, laut und wild. Die Hamburger Gruppe bleibt sich also auch bei seinem siebten Studioalbum treu.

Einem gemeinsamen Genre lassen sich die 17 neuen Songs aber auch diesmal nicht zuordnen. Ein bisschen Hip-Hop und noch mehr Elektro beschreibt es vielleicht genauso schlecht wie Party-Punk. Aber genau das macht die Deichkinder eben auch aus.

Von Amelie Apel


Das könnte Dich ebenfalls interessieren:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend