Seite auswählen

Werbung

Neue Miniserie: Woody Harrelson spielt „gefährlichsten Mann des Landes“

Neue Miniserie: Woody Harrelson spielt „gefährlichsten Mann des Landes“
Foto: Joel Ryan/AP

Timothy Leary wurde von US-Präsident Richard Nixon zum gefährlichsten Mann des Landes ernannt. Der ehemalige Harvard-Professor hatte sich für den freien Zugang zu LSD ausgesprochen. Jetzt wird sein Leben zur Miniserie.


Einer von den großen Hollywoodstars spielt die Hauptrolle in einem neuen zeithistorischen Seriendrama. In der Verfilmung des Buches „The Most Dangerous Man in America“ von Bill Minutaglio und Stephen L. Davis wird Woody Harrelson („Three Billboards Outside Ebbing Missouri“) die Titelrolle übernehmen. Die Serie erzählt von den 28 Monaten, in denen Leary auf der Flucht vor dem Zugriff der Staatsgewalt war und Zuflucht im Hippiemilieu und bei Adeligen fand.

Harrelson hatte schon TV-Rollen mit „Cheers“ und „True Detective“

Für Harrelson ist es nicht der erste Wechsel von der Leinwand zum Fernsehen. Bereits in den Achtzigerjahren hatte er eine der Hauptrollen in der Comedyserie „Cheers“ gespielt, 2014 stand er in der hochgelobten ersten Staffel der Thrillerserie „True Detective“ vor der Kamera. Ein Sender oder Streamingdienst für die Leary-Serie steht laut der Medienwebsite „Deadline“ bislang noch nicht fest.

Im Kino startet im Herbst sowohl die Fortsetzung der Horrorkomödie „Zombieland“ als auch Roland Emmerichs Kriegsepos „Midway“ mit Harrelson.

Von RND/big


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend