Seite auswählen

Werbung

Netflix veröffentlicht erstmals Top-Ten-Listen: Das sind die beliebtesten Serien und Filme

Netflix veröffentlicht erstmals Top-Ten-Listen: Das sind die beliebtesten Serien und Filme
Foto: imago/Rüdiger Wölk

Der Streamingdienst gilt als verschwiegen – über Abrufzahlen hat Netflix bisher nur vereinzelt Informationen verlauten lassen. Für Großbritannien hat der Anbieter jetzt erstmals mehrere Top-Ten-Listen veröffentlicht. Welche Filme und Serien schauen die Kunden am liebsten?


Über seine Abrufzahlen informiert Netflix nicht gern – nur vereinzelt, wie beim Sandra-Bullock-Film „Bird Box“ etwa, gewährt der Streamingdienst Einblick in das Verhalten seiner Nutzer. Den Film hatten in den ersten sieben Tagen nach Veröffentlichung demnach bereits 45 Millionen Menschen angeschaut.

Auch im April hat Netflix eigenen Produktionen mit der Veröffentlichung der Zuschauerzahlen ein Häubchen aufsetzen wollen. So sollen 52 Millionen Accounts „Triple Frontier“ mit Ben Affleck abgerufen haben, der Kevin-Kostner-Streifen „The Highwaymen“erreichte 40 Millionen Zuschauer. Die Naturdoku „Unser Planet“ vom britischen Dokumentar-Pionier Sir David Attenborough hatten 25 Millionen Konten angewählt.

Zwar hält Netflix weiterhin seine flächendeckenden Einschaltquoten geheim – doch für Großbritannien hat der zuständige Twitter-Account erstmals Top-Ten-Listen für den April veröffentlicht.

Mehr zum Thema:
Netflix, Amazon und Sky – Diese neue Serien erwarten uns im Mai 2019

In der Gesamtübersicht – Filme und Serien – war die Naturdoku „Unser Planet“ der meist gesehene Inhalt beim Streaminggiganten, gefolgt von der neu veröffentlichten Romanze „The Perfect Date“ mit Noah Centineo und Laura Marano. Auf Platz Drei (in undefiniertem Abstand) sind die „Highwaymen“ gelandet, die Bonnie und Clyde jagen.

Der meistgesehene Netflix-Film ist in Großbritannien „The Perfect Date“

Bei den Filmen selbst siegte „The Perfect Date“, bei den Serien die Neuerscheinung „Black Summer“. „Unser Planet“ lag bei den Dokumentationen vorn. Der meistgeklickte nicht englischsprachige Inhalt war die schwedische Krimiserie „Quicksand“.

Testweise will Netflix diese Infos für Großbritannien nun ab nächstem Mittwoch wöchentlich herausschicken. Es werden laut Netflix alle Filme, Serien oder Dokumentation einbezogen – egal, wann sie herausgebracht wurden. Damit ein Inhalt als gesehen gewertet wird, muss ein Konto 70 Prozent der Sendung abgespielt haben.

Derzeit ist es noch nicht klar, inwieweit Klicklisten auch für andere Länder erstellt werden. Laut Netflix sind sie für Großbritannien erst einmal ein Testlauf. Ob sie weitergeführt werden, hänge von der Reaktion der Nutzer ab. Seit 2014 ist Netflix in Deutschland verfügbar.

Von Geraldine Oetken/RND


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...

Send this to a friend