Seite auswählen

Werbung

MADS-Kolumne: Lieber Knuffelcontact,

MADS-Kolumne: Lieber Knuffelcontact,
Foto: Ekaterina Shakharova

Der Tag des Handtuchs, Polizei auf dem Fusion-Festival oder Dick-Pic-Memes – jede Woche kommentieren wir Internetphänomene, Gesellschaftliches oder Kurioses. Dieses Mal: der Knuffelcontact.


dein Name geht in den deutschen sozialen Medien gerade viral – du klingst einfach so niedlich. Eigentlich kommst du aus Belgien und bedeutest so viel wie „Kuschelkontakt“. Von dir dürfen die Belgier, die dramatische Corona-Zahlen verzeichnen, einen haben – damit die menschliche Nähe nicht verloren geht. Also einen Knuffelcontact zum Liebhaben.

Ihren Knuffelcontact dürfen die Belgier umarmen, küssen und drücken. Wer Single ist, darf sogar zwei haben. Wichtig ist, dass die beiden Kuschelkontakte eines Singles sich nicht begegnen.

Möchte auch drücken,
MADS


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend