Seite auswählen

Werbung

Kommentar: Die Aufregung um den neuen Song von Lil Nas X nervt

Kommentar: Die Aufregung um den neuen Song von Lil Nas X nervt
Foto: Evan Agostini/Invision via AP/dpa

Rapper Lil Nas X wird für seinen neuen Song „J Christ“ von vielen Seiten angefeindet, vor allem in den sozialen Medien. Warum das ziemlich scheinheilig ist, kommentiert MADS-Autor Tim.


Lil Nas X sorgte in seiner noch relativ jungen Musikkarriere bereits für einige Kontroversen. Eine Weile lang veröffentlichte der Rapper jedoch keine Songs mehr, und damit ruhten die Diskussionen um den 24-Jährigen zunächst. Jetzt hat er mit seinem Song „J Christ“ sein Comeback gegeben – und direkt den nächsten Skandal ausgelöst.

Denn: Lil Nas X schlüpfte für das Musikvideo in die Rolle von Jesus. Der Bibel nach ist der bekanntlich drei Tage nach seinem Tod am Kreuz wieder auferstanden und gab so in den Augen von Lil Nas X sein Comeback – genau wie auch er selbst mit seiner neuen Musik. Im Video ist der Künstler zu sehen, wie er ans Kreuz genagelt wird, gegen Satan im Basketball gewinnt und als Noah seine Arche mit zahlreichen Tieren durch einen Sturm führt.

Aufregung folgt prompt: Mit scheinheiligen Argumenten

Kurz nach Veröffentlichung brach ein Shitstorm los. Bereits im Vorfeld regten sich viele konservative Personen im Internet über Tweets des Rappers auf, in denen er Religion thematisierte und ankündigte, ein christlicher Rapper werden zu wollen. Aufgrund des Songs attackierten viele Konservative den Rapper – jedoch äußerten sich auch andere Personen aus der Rap-Szene kritisch über das Video und den Song. Ihre Meinung: Lil Nas X solle sich andere Themen als Jesus und Gott suchen, über die er sich lustig machen könnte. „J Christ“ sei respektlos.

Solche Statements gab es unter anderem vom berühmten Streamer Kai Cenat und von Rapper Hurricane Chris. Dass ausgerechnet diese beiden christliche Werte predigen, ist sehr scheinheilig, da sich beide allem Anschein nach selbst nicht an diese Werte halten: Eine junge Frau gab laut Medienberichten an, auf einer Party von Cenat vergewaltigt worden zu sein, und warf dem Streamer vor, die Angelegenheit vertuschen zu wollen. Dazu fielen Gäste im Stream von Cenat oft durch frauenfeindliche Aussagen auf.

Hurricane Chris rappt in seinen Songs darüber, wie er Drogen verkauft und Morde begeht. Er wurde im vergangenen Jahr sogar zunächst wegen Mordes schuldig gesprochen, nach einem weiteren Verfahren kam die Jury jedoch zu dem Schluss, dass es sich um Selbstverteidigung gehandelt haben soll.

Außerdem stellten sich bereits andere Rapper wie Tupac und Kendrick Lamar als Jesus dar – ohne eine Aufregung in diesem Ausmaß. Auch die Kritik vieler christlicher Konservativer ist an den Haaren herbeigezogen. Der Sender „FOX News“ veröffentlichte in den vergangenen Tagen einige Beiträge, die Lil Nas X kritisierten. Auch sie waren der Meinung, der Künstler würde sich über das Christentum lustig machen. Gleichzeitig unterstützt der Sender Donald Trump, der christliche Werte regelmäßig mit Füßen tritt und sich bereits mehrmals selbst mit Jesus verglich.

Zudem ist in dem Video keine Szene zu sehen, die das Christentum schlecht darstellt. Das Basketballspiel gegen Satan soll laut Künstler zeigen, dass er auf der Seite Gottes stehe. Anscheinend wird jedoch anders geurteilt, wenn es sich um einen schwarzen, schwulen Künstler handelt.

Lil Nas X: Entschuldigungsvideo veröffentlicht

Mittlerweile veröffentlichte der Rapper ein gut vierminütiges Video, in dem er sich teils entschuldigte und die Beweggründe erklärte, aus denen er sich für die Produktion von Song und Video entschieden hatte.

Darin berichtet er, dass es niemals seine Absicht war, sich über Religion, Gott oder Jesus lustig zu machen. Vielmehr lag sein Fokus darauf, sein Comeback zu feiern und einen humoristischen Vergleich zur Auferstehung Jesu zu ziehen. Er könne jedoch verstehen, warum Personen das Video als unangemessen wahrgenommen haben und entschuldigte sich dafür.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

1 Kommentar

  1. mASSIMO

    Vielen Dank Fuer Ihr Entgegengebrachtes#
    Vertrauen

    Teresa Berichtete Einst von Jenem Album
    Bei Einem essen In Regensburg-

    Schwelge Ich In erinnerungen Bemerke Ich
    Manchmal Dass Nur Ein wahrer Genius
    Diese Produkte Entworfen Haben konnte–
    #
    ich kann dieses produkt nur weiterempfehlen-#

    Und Wenn Sie Nicht Gestorben Sind
    #Trinken Sie Wohl auch Heute noch /
    An Dieser Flasche ASBACH URALT 😉
    #
    `#Gez. Massimo~

    Antworten

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Newsletter

UNSERE MADS-PARTNER

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Jetzt zum MADS-Newsletter anmelden

Laufend die neuesten Artikel direkt in deine Mailbox -bequemer geht's nicht. Melde dich schnell und kostenlos an!

Du bist erfolgreich angemeldet