Seite auswählen

Werbung

Ja, ich bin für Klimaschutz. Nein, ich glaube nicht, dass Thunbergs und Neubauers Brandbrief etwas bewirkt.

Ja, ich bin für Klimaschutz. Nein, ich glaube nicht, dass Thunbergs und Neubauers Brandbrief etwas bewirkt.
Foto: Unsplash/@markusspiske

Gretas und Luisas Forderungen an die EU sind zu unkonkret, findet MADS-Autorin Jacky.


Versteht mich nicht falsch, ich bin für den Klimaschutz und eine grünere Zukunft – ist mir beides sogar enorm wichtig. Und trotzdem bin ich, liebe Greta und liebe Luisa, skeptisch, was euer Brandbrief an die EU bewirken soll.

Klar, die Klimakrise muss – das sagt ihr ja auch – wie eine Krise behandelt werden. Aber wieso stellt ihr so unkonkrete Forderungen? Die EU soll eine Klimapolitik gestalten, die gegen alle Formen der Ungleichheit wirkt. Bindende jährliche Kohlenstoffdioxid-Budgets für Länder und Institutionen. Die CO2-Budgets sollen am besten wissenschaftsbasiert sein.

Die Politik braucht konkrete, messbare Forderungen

Um wirklich Handlungsanstöße zu liefern, ist das viel zu allgemein. Hättet ihr einen konkreten Maximalausstoß an CO2 vorgeschlagen, Studien zitiert oder nur auf konkrete Werke verwiesen – Politik und Öffentlichkeit wären viel mehr im Klaren darüber, was ihr wollt. Und ihre Handlungen ließen sich messen. Denn die mittlerweile 50 000 Unterschriften unter eurem Brief stünden für genaue Zielvorgaben, statt vage Wünsche auszusprechen.

Stattdessen überlasst ihr die Konkretisierung eurer Idealvorstellung der Politik. Was mitunter ein Punkt eurer Kritiker ist. Dagegen wehrt ihr euch – Regularien umzusetzen sei doch die Aufgabe der Politik. Klar soweit. Aber wer wirklich neue Regeln motivieren will, muss etwas weiter gehen, als schwammige Idealvorstellungen zu verschriftlichen.

Warum ich den Brief trotzdem unterschrieben habe

Ich habe euren Brief trotzdem unterschrieben. Nicht, weil ich denke, dass er wirklich etwas bewirkt. Eher symbolisch, denn was ihr tut finde ich zukunftsweisend und gut. Eure Klimaziele teile ich. Aber damit sie auch die Ziele der EU werden, müsstet ihr nicht nur laut, sondern auch konkret werden.

Von Jacqueline Hadasch

Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Jacqueline Hadasch

Jacqueline (24) studiert BWL. Das passende Klischee bedient sie aber wenig. Sie schreibt gern über Nachhaltigkeit und geschichtliche Themen und hat eine Vorliebe für Kaffee.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...
Send this to a friend