Select Page

Advertisement

Instagram kann jetzt auch Sprachnachrichten verschicken

Instagram kann jetzt auch Sprachnachrichten verschicken
Foto:  Damian Dovarganes/AP

Bei Whatsapp oder dem Facebook-Messenger gibt es sie schon länger, nun hat auch Instagram eine Sprachnachrichten-Funktion. Nicht bei allen Nutzern kommt die Neuerung gut an.


Facebook hat sie schon lange, nun zieht auch Instagram nach: Ab sofort ist es möglich, Sprachnachrichten über Instagram zu verschicken. Um eine Sprachnachricht per Instagram Direct zu senden, muss man einfach nur auf den neuen Mikrofon-Button drücken. Lässt man das Icon los, wird die Nachricht automatisch verschickt. Will man eine Nachricht doch nicht versenden, muss man mit dem Finger auf das Mülleimer-Symbol rutschen – ähnlich wie bei Whatsapp.

Instagram

@instagram

Starting today, you can send voice messages in Direct. Talk the way you want to be heard, whether by whispering what you’re up to or shouting a compliment.

748 people are talking about this

Bei anderen Netzwerken oder Messengern sind Sprachnachrichten eine beliebte Form der Kommunikation – allen voran bei Whatsapp und Facebooks eigenem Messenger. Die Instagram-Neuerung ist so gesehen nachvollziehbar, die App wird zum Komplettpaket.

Instagram wird Facebook ähnlicher

Andere sehen darin jedoch nur ein weiteres Zeichen, dass Facebookimmer mehr eigene Funktionen auf Instagram ausweitet – und die beiden Dienste immer weiter verschmelzen. So beschweren sich unter der Twitter-Ankündigung der neuen Funktion Nutzer, dass sie lieber wieder zum chronologischen Feed zurückkehren wollen würden, als eine neue Sprachnachrichten-Funktion zu erhalten.

Instagram

@instagram

Starting today, you can send voice messages in Direct. Talk the way you want to be heard, whether by whispering what you’re up to or shouting a compliment.

View image on Twitter

Vallen Alexander@TheValAlexander

Instagram stopped becoming instagram..

See Vallen Alexander’s other Tweets

Von RND/asu

Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiter bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen dann immer unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spotify-Playlist des Monats

UNSERE MADS-PARTNER

Send this to a friend