Select Page

Advertisement

Influencerin will lebendigen Oktopus essen – doch der beißt zurück

Influencerin will lebendigen Oktopus essen – doch der beißt zurück
Foto: Quelle: picture alliance / dpa

Um endlich mit einem ihrer Videos in den Charts zu landen, hat sich eine chinesische Influencerin fragwürdige Methoden einfallen lassen: Sie wollte in einem Live-Video einen lebendigen Oktopus essen. Doch das ging gründlich schief.


Sie wollte ihre Karriere als Internet-Star voranbringen und hoffte mit einer eher fragwürdigen Idee auf möglichst viel Aufmerksamkeit: Influencerin „Seaside Girl Little Seven“ wollte in einem Live-Video auf der chinesischen Kurzfilm-Plattform „Kuaishou“ einen lebendigen Oktopus verspeisen. Doch die Idee ging mächtig schief.

Das Meerestiere wehrte sich gegen die hübsch zurechtgemachte Vloggerin und ging zum Gegenangriff über: Mit seinen Saugnäpfen saugte er sich an dem Gesicht der Chinesin fest. Anstatt dass sich die Zähne von „Seaside Girl Little Seven“ in das Fleisch der Krake gruben, biss das Tier in ihre Wange.

Oktopus verletzt das Gesicht der Vloggerin

Auf dem hochgeladenen Video schreit die junge Chinesin vor Schmerzen und Panik, versucht mit aller Kraft, das Tier von ihrem Gesicht zu lösen – ihre Fans sehen ihr dabei live zu. Nur mit größter Mühe gelingt es ihr schließlich, die Saugnäpfe von ihrer Haut zu trennen. Auf ihrer Wange bleibt eine kleine Verletzung zurück.

Doch „Seaside Girl Little Seven“, die mit Videos zu Meeresfrüchte-Rezensionen groß rauskommen will, ist ehrgeizig und kündigt an, dass sie den Oktopus ein anderes Mal verspeisen wird.

Aufmerksamkeit hat „Seaside Girl Little Seven“ mit dieser Aktion ohne Zweifel erreicht – aber ob es zu dem gewünschten Erfolg führt, ist fraglich: Online gibt es viele kritische Kommentare dazu, dass die Chinesin dass lebendige Tier essen wollte.

Von RND/mat

Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Spotify-Playlist des Monats

UNSERE MADS-PARTNER

Send this to a friend