Seite auswählen

Werbung

Good Woman: The Staves kehren mit neuem Album über gute Frauen zurück

Good Woman: The Staves kehren mit neuem Album über gute Frauen zurück
Foto: Instagram/@thestaves

The Steves neues Album „Good Woman“ klingt nach Aufbruch und Leichtigkeit. Die Schwestern singen dabei über das Frausein und Erwaruntugen an sie.


Nachdem 2018 ihre Mutter verstarb, nahmen sich die Schwestern eine kreative Pause. Nun ist die dreiköpfige Band „The Staves“ mit ihrem neuen Folk-Rock-Album „Good Woman“ zurück. Emily, Jessica und Camilla Staveley-Taylor setzen sich in „Good Woman“ mit dem Frausein auseinander. In ihrem gleichnamigen Song sprechen sie über die Erwartungen an Weiblichkeit und damit verbundenen Druck. Sie kommen zu dem Schluss: Es geht weniger um die Erwartungen der anderen. Wichtig sei nur, sich selbst zu akzeptieren.

Statt in die Tiefen feministischer Gedanken abzutauchen, bleiben die drei inhaltlich an der Oberfläche. Doch das ist völlig okay und passt zu dem gefühlvollen Harmoniegesang des Trios. Das Album klingt nach Aufbruch, Mut und ungezwungener Leichtigkeit. Im Wechsel unisono und mehrstimmig kombiniert das Trio seine Stimmen zu einem leichten Sound. Anders als vorher fällt der Klang aber nicht minimalistisch aus. Das liegt wohl an der Zusammenarbeit mit dem Rock-Produzenten John Congleton, der dem Sound von „The Straves“ neue Energie gibt.


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

Nina Hoffmann

Nina (24) studiert Soziologie und kennt somit alle Sprüche über eine Karriere als Taxifahrerin. Statt an ihren Fahrkünsten zu feilen, liest sie lieber Texte über Gender-Fragen und Emanzipation - oder noch besser: Die dazugehörigen Kommentare der Facebook-Nutzer/innen.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend