Seite auswählen

Werbung

Gar nicht kindisch: Schwarze Steinwelten aus Lego von @ekownimako

Gar nicht kindisch: Schwarze Steinwelten aus Lego von @ekownimakoPunktzahl 0%Punktzahl 0%
Foto: Instagram / @ekownimako

Auf den ersten Blick wirken die Figuren des Künstlers Ekow Nimako, als wären sie aus Onyx oder anderem schwarzen Stein. Auf den zweiten Blick zeigt sich: Sie bestehen ganz aus schwarzen LEGO-Steinen.


Kamele, surreale Gebäude, Fabelwesen oder Krieger: Der Künstler Ekow Nimako aus Toronto baut all das aus schwarzen LEGO-Steinen. Schon als Kind hat er gern mit LEGO gebaut – und einfach nicht aufgehört. Nach seinem Kunststudium verband er seine Leidenschaft für LEGO mit der für Kunst und mit Black Culture. Er erschafft afrofuturistische Welten, also eine Zukunft, in der People of Color nicht unterdrückt und diskriminiert werden. Seine Werke stellt er in Galerien aus und zeigt sie auf seinem Instagram-Account @ekownimako.

Eines von Ekow Nimakos Werken ist etwa die Stadt Kumbi Saleh, eine mittelalterliche Stadt in Ghana, versetzt in die Zukunft. Eine seiner Lieblingsfiguren, erzählt Nimako in einem Radio-Interview, ist das „Flower Girl“. Dieses schwarze Blumenmädchen wurde von dem Gedanken inspiriert, dass versklavte Menschen keine Möglichkeit haben, zu heiraten mit allem, was dazu gehört – wie Blumenmädchen. Deshalb wollte Nimako ein schwarzes Mädchen in dieser Rolle kreieren. Eher unbeabsichtigt wurde er dabei auch von einer seiner Töchter inspiriert.


Lies auch:


Rezension

0%

0%
0%
0%

Über den Autor/die Autorin:

Greta Friedrich

Greta (22) studiert Technische Redaktion in Hannover. Da lernt sie, Anleitungen zu schreiben – also Technikkram verständlich zu erklären. Das lebt sie auch hier aus. Außerdem mag sie Bücher, Musik und Gartenarbeit.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...
Send this to a friend