Seite auswählen

Werbung

Erstes Album von Kaffkiez: Eine nie endende Sommernacht

Erstes Album von Kaffkiez: Eine nie endende Sommernacht
Foto: Hicktown Records

Sie ließen sich lange Zeit. Doch endlich ist es so weit: Nach etlichen Singles veröffentlichen Kaffkiez ihr erstes Album.


Eine musikalische Überraschung bietet das Debütalbum „Alles auf Anfang“ von Kaffkiez nicht. Dafür aber die gewohnte Leichtigkeit und das Gefühl von Sonne auf der Haut und Adrenalin im Blut. Die zehn Albumtracks verbindet eins: Musik, die zum Tanzen an lauen Sommerabenden einlädt.

Kaffkiez: Viele Themen, ein Lebensgefühl

„Ich will Nikes an den Füßen, doch nicht wissen, wer sie macht“: Die heitere Musik überdeckt die mitunter sehr tiefgründigen Texte und Themen, wie auch hier im Titel „Falsch“. Es geht um Nachhaltigkeit und wie es oftmals schwerfällt, Umweltbewusstsein und eigene Bequemlichkeit unter einen Hut zu bekommen. „Wieso ist es nicht egal, wen du liebst und wen du magst?“, fragt sich die Band im Song „Scheissegal“, positioniert sich klar gegen Intoleranz und ruft auf zu mehr Akzeptanz. In „Alles Was Wir Wollten“ geht es um Trennungsschmerz, mit dem Track „Alles Geht Vorbei“ finden Kaffkiez dann wieder den gewohnten Optimismus und beschließen stimmungsvoll das erste Album.

Der Albumtitel „Alles Auf Anfang“ ist irreführend. Zwar ist es das erste Album der Band, doch Newcomer sind die Rosenheimer Jungs keineswegs. Seit zwei Jahren veröffentlichen sie unter dem Namen Kaffkiez erfolgreich deutschen Indie-Rock/Pop.

Aus der Pampa auf den Kiez

Die markante Stimme des Frontsängers, eingängige deutschsprachige Texte, treibende und energetische Rhythmen und ein musikalischer Style, der an AnnenMayKantereit erinnert, zeichnen „Alles Auf Anfang“ aus. Damit sind die Songs radiotauglich, ohne sich jedoch zu sehr dem Mainstream anzugleichen.

Funfact: Der Bandname „Kaffkiez“ basiert auf der Herkunft der Jungs. Sie alle kommen vom bayerischen Land und wollen nun in der städtischen Musikszene ordentlich Stimmung verbreiten – und das ist ihnen bislang gut gelungen. Ab Oktober geht die Band erneut auf Tour.

Von Lisa Maria Hofmann


Lies auch:


Über den Autor/die Autorin:

MADS-Team

Unter diesem Namen sammeln wir Beiträge von Gastautorinnen und -autoren, Autorenkollektiven oder freien Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bei MADS. Die Namen des jeweiligen Autors oder der jeweiligen Autorin stehen unter dem einzelnen Beitrag.

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Send this to a friend