Seite auswählen

Werbung

„Earth Hour“: So wirst du Teil der größten Umweltschutzaktion der Welt

„Earth Hour“: So wirst du Teil der größten Umweltschutzaktion der Welt
Foto: unsplash.com/@aka_opex

60 Minuten in einem dunklen Raum ohne elektrisches Licht? Für viele unvorstellbar. Doch genau das fordert die Aktion „Earth Hour“ des World Wide Fund For Nature (WWF) am Sonnabend, 28. März, für eine Stunde. Ziel: Mehr Aufmerksamkeit für den Klimaschutz.


Ein dunkles Empire State Building in New York, eine nicht angestrahlte Akropolis in Griechenland oder nur ein schwarzer Gebäudeumriss des Opernhauses in Sydney? Man könnte meinen, dass passiere nur bei einem Stromausfall. Denn welches Land strahlt seine Wahrzeichen nicht nachts an? Doch genau das bezweckt die Aktion „Earth Hour“ – eine Stunde ohne Licht auf der ganzen Welt.

„Earth Hour“: Mehr Klimaschutz

Bereits zum vierzehnten Mal fordert der World Wide Fund For Nature (WWF)-Verband die Menschen auf, ein Teil der laut ihnen „größten Umweltschutzaktion der Welt“ einfach von Zuhause aus zu werden. Um genau 20.30 Uhr am Sonnabend, 28. März, werden Menschen auf der ganzen Welt für eine Stunde das Licht ausschalten und so auf den Klimaschutz aufmerksam machen. „Mit der Earth Hour appellieren wir dieses Jahr an die politischen Entscheidungsträger und rufen ihnen gemeinsam zu: Es ist Zeit zu handeln – für einen lebendigen Planeten!“, erklärt der WWF Deutschland auf seiner Website

Ursprung in Australien

2019 beteiligten sich laut WWF in Deutschland mindestens 384 Städte, hunderte Unternehmen und Geschäfte und vor allem tausende Menschen an der „Earth Hour“. Welche Städte bei dir in der Umgebung in diesem Jahr mitmachen, zeigt der WWF in einer interaktiven Karte. Die Veranstaltung hat ihren Ursprung in Australien im Jahr 2007. Mehr als 2,2 Millionen australische Haushalte schalten damals das Licht aus und forderten so mehr Klimaschutz.

Von Laura Ebeling

Lies auch:

Joko über den Klimaschutz: „Es braucht noch massiv mehr Protest“

Eisbärenwache in der Arktis: Das hat Lehrerin Friederike auf einer Expedition erlebt


Über den Autor/die Autorin:

Poste einen Kommentar:

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

UNSERE MADS-PARTNER

Videos

Wird geladen...
Send this to a friend